Einheimisches (Heil)Kraut: Der Ackerschachtelhalm

Wächst am Ackerrand und trägt viele Namen: Schachtelhalm – Ackerschachtelhalm – Zinnkraut – Equiseti herba

Der Ackerschachtelhalm ist als Heilkraut aus Sicht der TCM Nieren Yin aufbauend. Man kann ihn ideal einsetzen bei Symptomen wie:

-Nachtschweiss, Hitzewallungen,

-Neigung zu Blasenentzündungen,

-Ausschlag, Ekzem,

-Kopfschmerzen,

-Knie und Lendenschmerzen,

TCM Wirkungen: diuretisch/harntreibend, stoffwechselanregend, entzündungshemmend, adstringierend. 
Anwendung: als Tee mit heissem Wasser übergiessen und ziehen lassen.

Aktuell finden Sie den Ackerschachtelhalm rund um den Katzensee. Warum nicht einmal ausprobieren?

Viel Freude beim Selbstversuch,

Ihre Andrea Obrist