Schröpfen

Schröpfen

Beim Schröpfen setzt man einen Hohlkörper aus Glas auf bestimmte Hautgebiete und erzeugt darin einen Unterdruck. Dadurch wird das darunter liegende Gewebe in den Hohlraum eingezogen. Dies fördert nicht nur die lokale Durchblutung, sondern auch die Durchblutung der inneren Organe. Darüber hinaus regt Schröpfen den Stoffwechsel an und beseitigt Muskelverspannungen.

Es werden drei verschiedenen Arten des Schröpfens unterschieden: trockenes Schröpfen, blutiges Schröpfen und die Schröpfkopfmassage. Grundlage einer TCM-Schröpftherapie sind die Theorien und Prinzipien der Traditionellen Chinesischen Medizin. Dazu gehört die Lehren von den energetischen Prinzipien Yin und Yang, von den Fünf Elementen und von den Meridianen.